Anleitung für Umschlag und Box

Huhu!

Heute löse ich mein Versprechen ein. Ich liefere dir die beiden Anleitungen für die schnelle Box und den Umschlag, die ich dir letzte Woche gezeigt habe. Mir kam ja ein anderer Beitrag dazwischen. Neu-Isenburg und so…

Heut gibts endlich die Anleitungen. Du erinerst dich? Hierfür:

Ich fange mal mit dem Umschlag an. Dafür brauchst du ein Stück Designpapier mit den Maßen 21 x 14,8 cm. Das legst du quer in dein Schneidebrett und falzt bei 6 und 16 cm. Wo du den Kleber anbringst, habe ich dir im folgenden Bild markiert. Dann faltest du erst den rechten, dann den linken Teil nach innen und klebst somit den Umschlag zu. Ich habe auf der Vorderseite einen Halbkreis ausgestanzt. Kannst du auch machen, musst du aber nicht. Falls doch, empfiehlt es sich, den Halbkreis vor dem zusammenkleben auszustanzen.

Fertig ist der Umschlag, der sich nun nach belieben dekorieren lässt. Darin versteckt habe ich eine Karte mit den Maßen 9,5 x 14 cm.

Die Box ist ähnlich einfach zu machen. Ich habe ein Stück Designpapier mit den Maßen 17 x 17 cm genommen. Das wird an einer Seite bei 4 cm gefalzt. Danach schneidest du das Papier an der gefalzten Seite alle 4 cm bis zur Falzlinie ein und zwar so, dass 4 Quadrate mit 4 x 4 cm entstehen. Und hier der Trick an der Sache: diese Quadrate entscheiden, wie groß deine Box wird. Du kannst sie auch 5 x 5 cm oder 3 x 3 cm groß machen, musst dann jedoch das Designpapier entsprechend vergrößern oder verkleinern. Machst du sie zum Beispiel 3 x 3 cm, brauchst du 12 cm für deine Bodenquadrate (4 x 3cm) plus 1 cm für die Klebelasche. Ich hoffe, ich konnte das verständlich erklären 😉 Wenn nicht, meld dich einfach bei mir. Hier das Ganze nochmal als Bild:

Die Klebelasche wird übrigens nicht gefalzt. Du klebst jetzt einfach dein Papier zu einer Röhre zusammen. Das sieht dann so aus:

Die Klebelasche liegt innen in der Box und die beiden Bodenquadrate, die so zusammen kommen, sind parallel nebeneinander. Jetzt kannst du den Boden verkleben. Hier empfiehlt es sich, alle Teile mit Kleber zu versehen, dann hat die Box einen besseren Stand. Ich hoffe, dass auch diese Anleitung verständlich ist 😉

Ich wünsche dir viel Freude beim werkeln.

Bis bald,
Christiane

 

This Article Has 1 Comment
  1. Simone sagt:

    Dankeschön! Das werde ich auch bald mal versuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up